Materialstoffflüsse im Wallis: Identifikation der Schwachpunkte in der Branche und Darstellung der Herausforderungen für den Kanton

Kunden

Kanton Wallis, Dienststelle für Umweltschutz

Projecktdaten

2013-2014

Ziele und Resultate

  • Abbau von über einer Million m3 Mineralstoffe pro Jahr im Wallis
  • Grosse Herausforderungen für den Boden- und Landschaftsschutz
  • Bevorzugung eines qualitativ hochstehenden Recyclings der Mineralstoffe (Ringflüsse)
  • Reduktionspotenzial beim Transport von Mineralstoffen
  • Die Befürchtung verschiedener Branchenkenner, dass Mineralstoffe gewisser Qualität in naher Zukunft knapp werden könnten
  • Bereitstellung einer klaren Übersicht, einer aktuellen Situationsanalyse sowie einer systematischen Vision der Branche
  • Definition und Rechtfertigung von Massnahmen gegen die verschiedenen Problematiken in der Branche
  • Gesamtschema der Mineralstoffflüsse auf Kantonsebene zuhanden verschiedener öffentlich-privaten Arbeitsgruppen des Sektors
  • Diagnose der aktuellen Situation, konsolidiert durch gezielte Gespräche mit rund zehn führenden Repräsentanten der Branche
  • Interpretation der Resultate und Herausgabe von Empfehlungen: Erstellung von Zielsetzungsszenarien für die verschiedenen Herausforderungen