Industrielle Ökologie für den französischen Hafenverbund HAROPA

Kunde

HAROPA (Verbund der Häfen von Le Havre, Rouen und Paris)

Projektdaten

2014–2015

Ausgangslage und Ziele

2012 schlossen sich die drei grossen französischen Meereshäfen von Le Havre, Rouen und Paris zur Interessensgemeinschaft HAROPA zusammen. Die Aufgaben von HAROPA sind eine gesteigerte Effizienz bei strategischen Aufgaben, gemeinsames Handeln entlang der Seine und die Etablierung einer Plattform zum Austausch von Erfahrungen und Best Practices im Wirtschaftsbereich. Die Industrielle Ökologie wurde als prioritäre Strategie zur Aufwertung der Industriezonen entlang der Seine erkannt. Sie soll dazu dienen, den Übergang zu einem neuen Entwicklungsmodell, welches die nachhaltige Entwicklung beinhaltet, zu ermöglichen.

Das Projekt zur Industriellen Ökologie beinhaltet: 

  • die Prüfung des Ansatzes der industriellen Ökologie in Bezug zu Industrie- und Hafenanlagen entlang der Seine;
  • die Überprüfung, ob eine erhöhte Nutzung des Flusses als Instrument einer neuen, innovativen Logistik und als Katalysator für zwischenbetriebliche Warenflüsse taugt;
  • den Start einer Dynamik zwischen den Projektentwicklern und der Industrie in verschiedenen Hafenanlagen zur Nutzung von langfristigen, gross angelegten Synergien.

Resultate

Phase 1: Machbarkeitsstudie im Bereich Industrielle Ökologie entlang der Seine:

  • Internationaler Leistungsvergleich
  • Analyse des Gebiets entlang der Seine
  • Potenzialanalyse im Bereich der Industriellen Ökologie für das Gebiet entlang der Seine

Phase 2: Implementierung einer Strategie zur Anwendung der Industriellen Ökologie entlang der Seine

  • Governance-Ansatz
  • Aktionsplan für die Umsetzung

Für weitere Informationen

HAROPA

Seine-Mündung

Territory of Haropa