Internationale Studie über Öko-Innovationspärke: 168 Fallstudien in 27 Ländern

Kunden

Schweizerische Eidgenossenschaft, Bundesamt für Umwelt BAFU

Projektdaten

2011–2014

Ausgangslage und Resultat

Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) hat zur räumlichen Dimension von Öko-Innovation eine Studie in Auftrag gegeben. Diese von Sofies ausgearbeitete Studie beschreibt Industriepärke innerhalb und ausserhalb Europas, welche Öko-Innovationen (Technologien, Prozesse und Dienstleistungen) oder industrielle Symbiosen eingeführt haben. Über 160 Öko-Innovationspärke aus 27 Ländern werden gemäss einer Reihe von Ökokriterien beurteilt und präsentiert. Es werden die Erfolgsfaktoren solcher Projekte beschrieben, die Erkenntnisse aus den besten Beispielen zusammengefasst und Empfehlungen abgegeben, wie Entwickler und Betreiber in Bezug auf die Gestaltung und Führung von Industriepärken oder urban/industriellen Mischzonen den Weg zur Öko-Innovation erfolgreich beschreiten können.

Resultate

  • Das Dokument, verfügbar in englisch, deutsch (Kurzfassung) und französisch (Kurzfassung) identifiziert zudem die Erfolgsfaktoren solcher Projekte, fasst Erkenntnisse aus den besten Beispielen zusammen und gibt Empfehlungen ab, wie Entwickler und Betreiber in Bezug auf die Gestaltung und Führung von Industriepärken oder urban/industriellen Mischzonen den Weg zur Öko-Innovation erfolgreich beschreiten können.